August 3, 2017

Nein, die Frage hat (ausnahmsweise) nichts mit Donald Trump zu tun. Der Anlass war ein anderer. Die gleiche Frage kann man sich aber natürlich auch im Kontext von Donald Trump stellen. Im Anlassfall hatte sich das LG Bielefeld damit befasst, ob und unter welchen Voraussetzungen ein Tweet und dessen Weiterverwendung auf einer Postkarte, die dann anschließlich vertrieben wurde, eine Urheberrechtsverletzung darstellt (siehe LG Bielefeld, 3.1.2017, 4 O 144/16).

Es...

Please reload

Empfohlene Einträge

Schon lange ist gesetzlich vorgesehen, dass dem Verbraucher bei Käufen immer ein gängiges und zumutbares kostenloses Zahlungsmittel angeboten werden m...

Verbot der Erhebung von zusätzlichen Entgelten im B2C für bargeldlose Zahlungen (sog. Surcharging-Verbot) tritt am 13.1.2018 in Kraft

January 5, 2018

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv