Aus für das Rostocker Kuscheltier "Greifi"

January 26, 2018

Können diese Augen gefährlich sein (vgl. hier den Beitrag der Ostsee-Zeitung) ? Im Fall des gelben Kuscheltiers "Greifi" lautet die Antwort (leider für die Kinder und die Stadt Rostock): Ja !

 

Was ist bzw. war passiert? "Greifi" sollte von der Stadt Rostock anlässlich des 800-jährigen Stadtjubiläums an die Neugeborenen Rostocker verschenkt werden. Nachdem 96 der gelben Kuscheltiere bereits ausgegeben worden sind, gab es nunmehr ein abruptes Ende für "Greifi". Denn "Greifi" fehlt die CE-Kennzeichnung. Diese wird es auch nicht bekommen, denn es enthält verbotene Weichmacher, sog. Phthalate, die als gefährlich für das Hormonsystem eingeordnet werden (vgl. dazu einen Bericht des NDR vom heutigen Tage, hier abrufbar).

 

Die Stadt hatte zur Vorbereitung 5000 Tiere zu einem Preis von rund 5 EUR pro Stück von einem chinesischen Hersteller erworben. Die geleistete Zahlung gilt es nun zurückzufordern. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload